Download Google Chrome 32.0.1671.4 Dev

Google Chrome 32.0.1671.4 Dev

BETA
Benutzer-Bewertung
Thank you for voting
Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3

Googles bahnbrechender Browser Chrome kombiniert ausgereifte Technik mit einer einfachen Benutzeroberfläche und schafft so eine schnellere, sicherere und einfacher Browser-Erfahrung. Der im Jahr 2008 ins Leben gerufene Google Chrome dominierte schnell den Browser-Markt und bekam innerhalb von 4 Jahren nach seiner Veröffentlichung der am häufigsten verwendete Browser weltweit. Googles schneller und kontinuierlicher Entwicklungszyklus gewährleistet, dass der Browser weiterhin mit den anderen beliebtesten und fortgeschrittenen verfügbaren Web-Browsern mithalten kann.

Geschwindigkeit

Vermutlich der Bereich, in den Google den Großteil seiner Entwicklungszeit investiert hat, um sich von anderen Browsern abzuheben. Google Chrome lässt sich vom Desktop extrem schnell starten, führt Anwendungen dank einer kraftvollen JavaScript-Engine schnell aus und lädt Seiten mit der Open-Source WebKit-Rendering-Engine sehr schnell. Mit der schnelleren Suche und den Navigations-Optionen der vereinfachten Benutzeroberfläche hat man so einen Browser, der in puncto Geschwindigkeit schwer zu schlagen ist.

Saubere, einfache Benutzeroberfläche

Das herausragendste Merkmal von Google Chrome, und ein wichtiger Faktor für seine Beliebtheit – die einfache Benutzeroberfläche hat sich seit der Veröffentlichung der Beta-Version 2008 nicht sehr verändert. Google konzentrierte sich darauf, unnötigen Platz in den Werkzeugleisten freizugeben, um die zum Browsen benutzbare Fläche des Browsers zu maximieren. Der Browser besteht aus drei Werkzeugleisten: in der obersten reihen sich die automatisch anpassenden Tabs horizontal auf, daneben ist ein einfaches “Neuer Tab”-Symbol und die üblichen Symbole zum Minimieren, Maximieren und Schließen des Fensters. Die mittlere Reihe enthält drei Navigations-Steuerelemente (zurück, vorwärts und abbrechen/neu laden), das URL-Textfeld, das auch die direkte Suche auf Google erlaubt und ein Stern-Symbol für die Lesezeichen. Rechts neben dem URL-Feld reihen sich die Symbole für die Erweiterungen und die Browser-Einstellungen auf. Die dritte Reihe besteht aus Lesezeichen-Ordnern und installierten Apps. Diese einfache Benutzeroberfläche, die jetzt leicht übersehen wird, war 2008 ein frischer Wind verglichen mit den überladenen Werkzeugleisten der beliebten Browser vor 2008.

Privatsphäre

Eine weitere sehr beliebte Funktion ist der Inkognito-Modus, der privates Browsen erlaubt, indem er das Aufzeichnen des Verlaufs deaktiviert, verfolgbare Brotkrümel reduziert und Tracking-Cookies beim Schließen entfernt. Die Einstellungen von Chrome ermöglichen es auch, die Privatsphäre-Einstellungen für das reguläre Browsen anzupassen.

Sicherheit

Die Sandboxing-Funktion von Chrome hält schädliche Software davon ab, sich automatisch auf dem Computer zu installieren oder andere Browser-Tabs zu beeinflussen. Chrome hat auch eingebaute Safe-Browsing-Technologie mit Schutz gegen schädliche Software und Phishing, die einen warnt, wenn man auf eine Webseite kommt, die verdächtigt wird, schädliche Software oder Aktivitäten zu beherbergen. Regelmäßige, automatische Updates stellen sicher, dass die Sicherheits-Funktionen auf dem letzten Stand und effektiv sind.

Anpassbarkeit

Eine große Auswahl an Apps, Erweiterungen, Designs und Einstellungen macht Ihre Browser-Erfahrung einzigartig für Sie. Verbessern Sie Ihre Produktivität, Sicherheit, Navigations-Geschwindigkeit, und so gut wie alles, was Sie sich wünschen mit Apps und Erweiterungen aus dem Chrome-Web-Store. Installieren Sie Designs von Top-Künstlern oder machen Sie auf mychrometheme.com Ihr eigenes. Melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an, um Ihre Kontakte, Einstellungen und Verlauf zu sichern und mit einem einzigen Log-In auf Ihre Google-Tools zuzugreifen.

Der Anbieter des Programms hat die Verteilung älterer Versionen dieses Produkts eingeschränkt. FileHippo entschuldigt sich für jegliche Unannehmlichkeiten, die sich daraus ergeben.

Neueste Technologienachrichten von TechBeat